Most Wanted Links:

ISRC
Pro Music
IFPI International
Music Remains

@SwissIFPI:

Weitere Codes: GRid, EAN, ISWC etc.

GRid (Global Release Identifier)

Im Unterschied zum ISRC, der die individuelle Ton- und/oder Musikvideoaufnahme identifiziert, bestimmt der GRid das Produkt oder den Release. Der GRid kann als ein elektronischer Unique Product Code (UPC) betrachtet werden. Als Beispiel: Eine Aufnahme, die auf einem Album sowie auf einer „Greatest HITS Compilation“ verwendet wird, hat lediglich einen ISRC Code. Die beiden verschiedenen Produkte haben jedoch zwei eigene GRid Codes. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ifpi.org.

 

GTIN (Global Trade Item Number)

Die GTIN (ehemals EAN, European Article Number) wird vom Verein GS1 Schweiz, Monbijoustrasse 68, 3007 Bern, Tel: 058 800 77 00, www.gs1.ch vergeben.

 

ISWC (International Standard Work Code)

Der ISWC ist eine weltweit einheitliche Werknummer für musikalische Werke, die von der International Organization for Standardization (ISO) zertifiziert wurde. Alle mit einem ISWC versehenen Werke sind über das ISWC Net online abrufbar. Titel, Komponisten und Textdichter musikalischer Werke sind einfach recherchierbar.

 

Der ISWC wurde von der CISAC, dem Dachverband der Verwertungsgesellschaften, entwickelt und ist vergleichbar mit der ISBN (International Standard Book Number). Jedem Werk wird eine einheitliche, auf der ganzen Welt verwendete Nummer zugeordnet. Der ISWC soll dazu beitragen, dass musikalische Werke im Datenaustausch mit Nutzern, Mitgliedern und Schwestergesellschaften eindeutig identifiziert werden können.

 

Alle neu bei der SUISA registrierten Werke erhalten automatisch einen ISWC. Dieser wird mit der Werkbestätigung mitgeteilt. Der ISWC setzt sich zusammen aus dem Buchstaben «T», einer neunstelligen Ziffer sowie einer einstelligen Prüfziffer. Die von der SUISA registrierten Werke beginnen alle mit der Kennnummer 050, z. B. T-050246800-1. Jede Fassung eines Werkes erhält einen eigenen ISWC, die Originalfassung ebenso wie die Bearbeitungen.

 

Das ISWC Net führt zahlreiche Datenbanken von Verwertungsgesellschaften zusammen und enthält alle mit einem ISWC versehenen Werke. Im ISWC Net sind keine Verlagsangaben aufgeführt. Die von der SUISA verwalteten Werke erscheinen unter der Rubrik «WID» (Work Information Database). Weitere Informationen erhalten Sie unter www.iswc.org.

 

ISMN (International Standard Music Number)

Die ISMN kennzeichnet alle gedruckten Musikpublikationen, egal ob für den Verkauf, ob zur Miete oder zur kostenlosen Vergabe bestimmt. Sie ist ein 10stelliger Identifikator mit der ersten Stelle „M“. Der Buchstabe „M“ unterscheidet die ISMN von der ISBN und anderen Standards. Weitere Informationen gibt Ihnen die ISMN-Agentur für Deutschland, Österreich und Schweiz:

 

ACAMAR Management und Service GmbH & Co. KG

Kalscheurener Str. 8

D-50354 Hürth

www.acamar.de

info@acamar-service.net

 

ISAN (International Standard Audiovisual Number)

Die ISAN ist ein freiwilliges Nummerierungssystem und dient der Identifikation audiovisueller Werke. Jedem im ISAN-System eingetragenen audiovisuellen Werk wird eine eindeutige, international anerkannte und unveränderliche Referenznummer zugeteilt. Die ISAN kann als Kennzeichnung in folgenden Bereichen zur Anwendung kommen:

  • Bessere Ausschüttung von Urheberrechtsentschädigungen,
  • Rückverfolgung und Kontrolle der Auswertung durch Käufer bzw. Lizenznehmer wie z.B. Fernsehsender Video/DVD-Hersteller,
  • Feststellung von unerlaubten Nutzungen (Piraterie),
  • Eigene Verwaltung von Filmkatalogen.

ISAN für audiovisuelle Werke können bei der Registrierungsagentur www.isan-berne.org beantragt werden.