top of page
  • IFPI Schweiz

Anpassung der Edelmetall-Mindestgrenzen von Singles per 1.7.23

Zürich, 30. Juni 2023 – Die Edelmetall-Mindestgrenzen von Singles werden per 1. Juli 2023 angepasst. Es erfolgt eine Erhöhung der Grenzwerte um 50 Prozent. Solche Anpassungen werden auch international regelmässig vorgenommen, um den jeweiligen Marktentwicklungen gebührend Rechnung zu tragen. Stand 2022 nahmen die Streams der Top 20 Singles in der Schweiz im Vergleich zur letzten Änderung der Edelmetall-Mindestgrenzen 2017 insgesamt um 40 Prozent zu, im Premium-Bereich 49 Prozent, im Ad-funded-Bereich 4 Prozent. Die Erhöhung um 50 Prozent berücksichtigt auch die 2023 fortgesetzte Entwicklung nach oben.


Bisher:

Single/Album, Gold: 10'000 Einheiten (Album I/F: 7'500 Einheiten)

Single/Album, Platin: 20'000 Einheiten (Album I/F: 15'000 Einheiten)


Neu ab 1. Juli 2023:

Single, Gold: 15’000 Einheiten

Single, Platin: 30’000 Einheiten


Unverändert:

Album, Gold: 10’000 Einheiten (Album I/F: 7'500 Einheiten)

Album, Platin: 20'000 Einheiten (Album I/F: 15'000 Einheiten)



Richtlinie Edelmetall per 1.7
.23
Download 23 • 101KB

Chronik der Edelmetall-Werte:

bottom of page