• IFPI Schweiz

Spotify: Schweizer Editorial ab 25. August 2017

Aktualisiert: Nov 22

14.08.2017 – Der schwedische Musik-Streamingservice Spotify hat gegenüber IFPI Schweiz angekündigt, ab dem 25. August 2017 eine Lokalisierung seines Schweizer Angebots vorzunehmen. IFPI Schweiz hatte diesen Schritt in der Vergangenheit gefordert, um die Chancengleichheit für lokale Künstler und Labels auf der Streamingplattform des Marktführers zu gewährleisten.

Geplant sind zunächst vier spezielle Playlisten für die Schweiz. In den Playlisten "Top Hits Schweiz" und "New Music Friday Schweiz" werden Schweizer und internationale Künstler gemischt vertreten sein. "Schwiiz Rap" widmet sich deutschsprachigem Hip-Hop aus der Schweiz, in "Swiss Made" finden Schweizer Künstler genre- und sprachübergreifend eine Bühne. Die Playlisten werden auf der Startseite und unter „Browse“ in der App prominent platziert.

IFPI-Geschäftsführer Lorenz Haas reagiert positiv auf die Ankündigung: „Dies ist eine gute Nachricht für alle Schweizer Labels und Musiker und ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Verbesserung der Vermarktungsmöglichkeiten für lokale und regionale Musik im Streamingsegment. Nur eine stärkere Regionalisierung der Services bietet dem hiesigen Musikschaffen die Perspektive, am Wachstum des Streamingmarktes teilzuhaben. Nicht zuletzt ist ein profilierteres Musikangebot auch im Interesse der Konsumentinnen und Konsumenten.“